Pola's Igelhüsli - tierseminar.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Igel sind sehr häufig - und doch kennt sie (fast) niemand.

Igel haben nicht viele Feinde. Doch der Mensch macht diesem so einzigartigen Tier das Leben nicht gerade einfach. Täglich werden Igel angefahren (und überfahren) oder mit Motorsensen und Fadenmähern stark verletzt. Fast ebenso häufig werden kranke Igel bei Tierärzten abgegeben. Die Tierärzte können wohl diese Igel behandeln, aber sie haben selten die Möglichkeit, sie über längere Zeit gesund zu pflegen. Jedes Jahr im Herbst werden Igel gefunden, die das nötige Mindestgewicht für den Winterschlaf noch nicht erreicht haben und die kalte Zeit nicht überstehen würden.

Diese Igel brauchen uns - und unsere Hilfe. Deshalb nehmen wir regelmässig über die Wintermonate kranke, kleine und verletzte Igel bei uns auf. Vermittelt werden sie meist über Tierärzte oder über die Igelstationen, die vermehrt an Platzmangel leiden, gerade zur kalten Jahreszeit. Anbei ein paar Einblicke in unserem Igelhüsli.

Unser erster Igeleinsatz
mit Daisy und ihrem Bruder Ruedi. Sie waren beide zu klein, um den Winterschlaf im Freien zu meistern. Kater Charly begrüsst die Beiden neugierig.

Unser vierter Igeleinsatz:
Lilly und Jonny
Dezember 2009 bis April 2010
Einer weiteren Anfrage unserer Tierärztin, ob wir nicht eine kleine Igeldame übernehmen könnten, die kurz zuvor noch krank war und viel zu leicht zum überwintern, folgt eine Anfrage der Igelstation Fehraltorf, ob wir nicht noch ein Igelmännchen, das ebenfalls krank und stark verwurmt war, überwintern können. Lilly und Jonny. Anfangs Januar 2010 waren beide immer noch viel zu leicht und es war auch schon zu spät um die beiden in den Winterschlaf zu „schicken“…. Und sie schliefen auch nicht! Im Gegenteil, sie waren quikfidel und erstürmten das ganze Gästezimmer.

Bitte denken Sie im Frühling daran: Schnecken sind das Lieblingsfutter der Igel. Bitte verzichten Sie auf giftige Schneckenkörner. Wenn ein Igel eine mit Schneckengift infizierte Schnecke frisst, stirbt der Igel nach dem Verzerr qualvoll.
   

Sie möchten mehr über Igel erfahren? http://www.igel.ch/index.html

                    

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü